Viele sagen, wenn eine Tür sich schließt, öffnet sich eine andere. In meinem Fall öffneten sich alle Türen und auch sogar Fenster auf. Vor ungefähr sieben Monaten wog ich 130 Kilo, also kann ich recht sagen, dass ich das Problem der Übergewichtigkeit all zu gut kenne. Alle wollen doch eine gute Figur haben und fitt sein. Für eine Frau mittlerer Jahre ist Übergewichtigkeit schon ein Problem. Es ist schon schwer genung die berühmte Krise der mittleren Jahre zu durchleben, so viel Kilo zu wiegen führt zu noch weniger Selbstvertrauen als sonst. Das Gewichtsproblem ist ein noch größerer Balast, weil ich als junge Frau immer schlanker und begehrter war. Zwei Kinder und Stress auf der Arbeit führten dazu, dass ich ganz viel zugenommen habe. Da kommt der Moment im Leben, wo man etwas verändern will. Ich wollte auf jeden Fall meinen alten Körper wieder haben. Außerdem führt Übergewichtigkeit zu Gesundheitsproblemen und die möchte man doch auf jeden Fall vermeiden. Ich habe eine ganze Weile von Diät zu Diät gewechselt. Am Anfang hat nicht will geholfen, ich habe meist um sonst gehungert. Es hat lange gedauert, bis ich den richtigen Weg gefunden habe. Meiner Erfahrung nach ist der Schlüssel zum schnellen abnehmen, einen Balans zu finden. Auf Essen zu verzichten ist keinesfalls der richtige Weg. Gesund Essen, weniger Süßes und mehr physiche Aktivität ist das, was man braucht, um schnell abzunehmen. Was auf den Teller kommt sollte bunt sein, also viel Gemüse, je mehr, desto besser. Die Ernährung muss vielfalltig sein. Aber eine gesunde Ernährung allein führt nicht so schnell zu den Ergebnissen, die man sich erhofft. Falls man keine Zeit hat sich einer sportlichen Aktivität zu widmen, sollte man sich wenigstens Zeit für einen Spaziergang nehmen. Ich selbst rannte jeden Morgen 3 km, etwas früher austehen ist kein großes Opfer für das erwünschte Ziel. Abends machte ich einen Spaziergang, manchmal allein, manchmal auch mit der Familie. Außer reichlich Bewegung, ist es auch wichtig, viel Wasser zu trinken. Es wird geraten, täglich wenigsten 2 Liter Wasser einzunehmen. Nach sieben Monaten dieser Rutine, kann ich stolz sagen, dass ich 40 Kilo verloren habe.

Sicher, es war nicht immer leicht und es gab Tage, da wollte ich aufgeben. Jetzt wiege ich 90 Kilo, fühle mich viel vitaler als ich früher war und bin auch ziemlich mit meinem Aussehen zufrieden. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt, da ich auch sehr viel an meinem  Selbstbewußtsein gewonnen habe.